URL: www.katholischeakademie-regensburg.de/bildungsangebote/bildungsangebote/eef-2021-expertin-experte-fuer-ethische-fallbesprechungen
Stand: 08.03.2017
  • 16. Juni 2021  - 

    ganztags
  • 3. Dezember 2021

Expertin/ Experte für ethische Fallbesprechungen

Termine
Abschnitt 1   16.06. - 17.06.2021
Abschnitt 2   16.09. - 17.09.2021
Abschnitt 3    27.10. - 28.10.2021
Abschnitt 4    02.12. - 03.12.2021

Ethische Fragen sind Fragen der Praxis. Dies wurde im Zuge der Corona-Pandemie in zugespitzter Weise deutlich. Mit speziellen Besuchsregelungen, Urlaubssperren und strengen hygienischen Vorkehrungen versuchten Einrichtungen, Infektionsketten zu verhindern und ihre Bewohner/innen zu schützen. Ein Schutz, der Kehrseiten hatte: Die Zahl der Sedierungen stieg, Sterbebegleitungen durch Angehörige waren - wenn überhaupt - nur sehr eingeschränkt möglich. Zunehmend wurden Bewohner*innen aufgrund von Quarantänemaßnahmen und Besuchsbeschränkungen herausfordernd oder resignierten. Auch unabhängig von Covid-19 fordern ethische Fragen heraus:

  • Frau Selbig, kognitiv eingeschränkt, ist Raucherin. Täglich erhält sie 8 Zigaretten. Aufgrund ihrer Lungenerkrankung empfiehlt ihr Arzt dringend eine Entwöhnung. Aber sie will nicht. Rauchen ist für sie Lebensqualität.
  • Herr Frenzel ist 93 Jahre alt, hat eine fortgeschrittene Demenz und soll künstlich ernährt werden. Würde er das wollen?

Wenn die jeweiligen Sichtweisen, Werte und Bedürfnisse hinsichtlich einer "guten" Medizin/Pflege/ Betreuung eklatant voneinander abweichen, entfalten die obigen Fragen schnell ihr Konfliktpotential. Konflikte binden Ressourcen, kosten Energie, fördern Frustration und Unsicherheit - sie können für alle Beteiligten emotional äußerst belastend sein. Zur lösungs- und ressourcenorientierten Konfliktbewältigung hat sich in den Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens das Angebot der ethischen Fallbesprechung etabliert. Ethische Fallbesprechungen werden von Expertinnen und Experten moderiert, die neben einer hohen Sensibilität für ethische Fragen über eine fundierte Beratungskompetenz verfügen.

Bleiben Sie im Konflikt handlungsfähig!

Als Expertin/Experte für ethische Fallbesprechungen werden Sie in Ihrer Einrichtung

  • hoch emotionale Situationen gemeinsam mit den Beteiligten zielführend lösen,
  • hilfs- und pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige auch in belastenden Entscheidungssituationen angemessen beraten.
  • ethische Fallbesprechungen kompetent vorbereiten,  moderieren, dokumentieren und nachbereiten.

Seminarleitung
Dr. Ariane Schroeder
Referentin für den Bereich Ethik, systemische Organisationsberaterin

Datenschutz
Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns
und Ihre Rechte aus dem Datenschutz (Informationspflicht nach Art. 13 DSGVO/§15 KDG) entnehmen Sie bitte unserer Homepage.

Zielgruppe

Führungsverantwortliche und Mitarbeitende in Krankenhäusern, der Altenhilfe (stationär/teilstationär/ambulant), der Behindertenhilfe, in Hospizen und SAPV-Diensten, Seelsorgende, Mitglieder von Ethikkomitees oder vergleichbaren Foren, Ethikbeauftragte von Verbänden und Trägern, Interessierte

Kosten

Seminargebühr für das Basismodul
1.420,– €/inkl. Tagungspauschale

Für katholische Einrichtungen
1.350,– €/inkl. Tagungspauschale

Veranstaltungsnummer

EEF 2021

Copyright: © caritas  2020