URL: www.katholischeakademie-regensburg.de/bildungsangebote/bildungsangebote/f-6-19-gespraechsbegleiterin-gespraechsbegleiter-fuer-advance-care-planning--behandlung-im-voraus-planen---132-g-sgb-v
Stand: 08.03.2017
  • 26. Februar 2019  - 

    ganztags
  • 27. Juni 2019

Gesprächsbegleiterin/Gesprächsbegleiter für Advance Care Planning – Behandlung im Voraus planen – § 132 g SGB V

Bewohnern von Pflegeeinrichtungen der Alten- und Eingliederungshilfe und ihren gesetzlichen Betreuern/Angehörigen kann eine Beratung zur gesundheitlichen Versorgungsplanung angeboten werden, die von den gesetzlichen Krankenkassen finanziert wird. In § 132 g SGB V des Hospiz- und Palliativgesetzes wurde das Angebot dieser "Gesundheitlichen Versorgungsplanung" verankert.

Inhaltlich beruht eine derartige Vorausplanung auf dem international etablierten Konzept des "Advance Care Planning" (ACP), in der deutschen Adaption "Behandlung im Voraus planen" (BVP). Die Vorausplanung wird dabei als mehrzeitiger kommunikativer Prozess verstanden. In diesem Rahmen werden die Wünsche der Bewohner an ihre zukünftige medizinische Behandlung und Versorgung ermittelt, anwendungstauglich dokumentiert und bei Bedarf aktualisiert.

Ziel ist es, dass die Bewohner auch dann entsprechend ihren individuellen Wünschen behandelt werden, wenn sie sich selber nicht (mehr) dazu äußern können.

Die Vorausplanung wird durch qualifizierte Gesprächsbegleiter angeboten. 

Ziele
Sie lernen, in Form eines strukturierten Interviews den Willen Betroffener zu ermitteln und aussagekräftig zu dokumentieren. Sie sind in der Lage, dafür zu sorgen, dass Willensäußerungen im Ernstfall vorliegen, anwendbar sind und regelmäßig aktualisiert werden. Sie wissen, welche Strukturen und Prozesse es vor Ort braucht, um qualifizierte Gesprächsbegleitungen nachhaltig in Ihrer Einrichtung anzubieten.

Dozentinnen/ Dozent
Stefan Meyer
Hospizakademie Nürnberg 
Dr. Sabine Petri
Erzdiözese München Freising
Gabriele Port
Klinikum der Universität München
Dr. Ariane Schroeder
Katholische Akademie Regensburg
Karla Steinberger
Klinikum der Universität München

 

Zielgruppe

Qualifizierte und erfahrene Fachpersonen aus Medizin, Pflege, Sozialarbeit, Seelsorge mit Feldkompetenz und mindestens 3-jähriger Berufserfahrung

Kosten

Modul A 675,00 €
Für katholische Einrichtungen 650,00 €
Module B und C 1.125,00 €
Für katholische Einrichtungen 1.091,00 €
zzgl. Tagungspauschale/Tag 15,50 €
Hinzu kommen die Kosten für die begleiteten Gespräche in der Praxis.

Veranstaltungsnummer

F 6 - 19

Download

F 6 - 19 Gesprächsbegleiter/in für Advance Care Planning – Behandlung im Voraus planen – § 132 g SGB V

Copyright: © caritas  2019