URL: www.katholischeakademie-regensburg.de/bildungsangebote/bildungsangebote/f-6.2-19-gespraechsbegleiter-in-gem.--132-g-abs.-3-sgb-v
Stand: 08.03.2017
  • 11. September 2019  - 

    ganztags
  • 18. März 2020

Gesprächsbegleiter/in gem. § 132 g, Abs. 3 SGB V

Abschnitt 1 11.09. - 12.09.2019
Abschnitt 2 21.11. - 22.11.2019
Abschnitt 3 21.01. - 22.01.2020
Abschnitt 4 17.03. - 18.03.2020

jeweils von 09:00 - 17:00 Uhr

Bewohnern von Pflegeeinrichtungen der Alten- und Eingliederungshilfe und ihren gesetzlichen Betreuern/Angehörigen kann eine Beratung zur gesundheitlichen Versorgungsplanung angeboten werden, die von den gesetzlichen Krankenkassen finanziert wird. In § 132 g SGB V des Hospiz- und Palliativgesetzes wurde das Angebot dieser "Gesundheitlichen Versorgungsplanung" verankert.

Zielstellung ist, den Menschen eine qualifizierte gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase anzubieten, die den Bedürfnissen und individuellen Wünschen gerecht wird (vgl. Vereinbarung nach § 132 g, Abs. 3 SGB V). Dies bedeutet insbesondere die individuelle Beratung über 

  • die medizinisch-pflegerische Versorgung und Betreuung in der letzten Lebensphase
  • medizinische Abläufe in der letzten Lebensphase und während des Sterbeprozesses
  • mögliche Notfallsituationen
  • geeignete Maßnahmen zur palliativen und psychosozialen Versorgung
  • bestehende rechtliche Vorsorgeinstrumente (z.B. Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsvollmacht)

Wie aber kann es gelingen, dass sich die Betroffenen ihrer (Krankheits-) Situation, ihrer Wünsche und Befürchtungen bewusst werden, über die vielfältigen Möglichkeiten der pflegerisch-medizinischen Versorgung und Begleitung am Ende ihres Lebens informiert und so in der Lage sind, selbstbestimmt Entscheidungen zu treffen? Und wie können Angehörige und Betreuer/innen in einen solchen Beratungsprozess eingebunden werden? Hierfür braucht es über das spezifische Wissen hinaus eine systemische Sichtweise von Beratung. Erwerben, vertiefen und erweitern Sie die hierfür notwendigen Kompetenzen auf dem Boden der personalen Systemtheorie nach König/Volmer in Anlehnung an Bateson.

Datenschutz
Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns
und Ihre Rechte aus dem Datenschutz (Informationspflicht nach Art. 13 DSGVO/§15 KDG) entnehmen Sie bitte unserer Homepage.

Zielgruppe

Pflegefachkräfte, vorzugsweise mit einer Zusatzqualifikation im Bereich der Gerontopsychiatrie, Palliative Care, Ethikberatung oder systemischen Beratung und weitere qualifizierte, erfahrene Fachpersonen aus der Medizin, der sozialen Arbeit und der Seelsorge. Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass die Abrechnung der Leistungen nach § 132 g SGB V gebunden ist an eine dreijährige Berufserfahrung innerhalb der letzten acht Jahre, die mindestens den Umfang einer halben Stelle umfasst (beispielsweise in der stationären Altenhilfe, in der Palliative Care und in Einrichtungen der Eingliederungshilfe).

Kosten

Praxisteil I Seminargebühr inkl. Seminarverpflegung 1.445,00 € Für katholische Einrichtungen 1.400,00 € zzgl. begleitete Gesprächsprozesse in der Einrichtung (4 Gespräche á 250,00 € zzgl. Fahrtkosten) Praxisteil II 450,00 € Für katholische Einrichtungen 429,00 €

Veranstaltungsnummer

F 6.2 - 19

Download

F 6.2 Gesprächsbegleiter/in gem. § 132 g, Abs. 3 SGB V

Copyright: © caritas  2019