URL: www.katholischeakademie-regensburg.de/bildungsangebote/bildungsangebote/f-66-18-raus-aus-der-tabuzone
Stand: 08.03.2017
  • 2. Juli 2018

    ganztags

Raus aus der Tabuzone!

Gewalt, Sexualität, Scham und Ekel sind Themen, die in der Pflege häufig auftreten. Der Umgang damit wird jedoch oft auf eine persönliche Ebene gestellt und die Mitarbeiter/innen damit alleine gelassen.

Tabu-Themen!

Dies wird auch durch die Ergebnisse des Modellprojektes DemOS der Demenz Support Stuttgart gGmbH belegt. Die Themen, die im Pflegealltag wenig bzw. kaum offen angesprochen wurden, bezogen sich insbesondere auf Erfahrungen körperlicher Gewalt, Sexualität sowie auf scham- oder ekelbesetzte Situationen.

Bedenkt man, dass sich Pflegende im Arbeitsalltag häufig genau diesen Situation stellen müssen und wie belastend diese für sie sind, dann wird deutlich, wie wichtig es ist, diese Themen aus der Tabu-Zone zu holen.

  • Was belastet Pflegende, wenn Gewalt im Spiel ist?
  • Wie kann körperlich aggressives Verhalten bei Menschen mit Demenz entstehen?
  • Wie erfahre ich Gewalt und wie gehe ich professionell damit um?
  • Wenn einen Scham bzw. Ekel überfällt: Was belastet Pflegende?
  • Wie gehe ich professionell mit Scham und Ekel um?
  • Wodurch kann sexuell enthemmtes Verhalten bei Menschen mit und ohne Demenz entstehen und wie kann professionell damit umgegangen werden?

Setzen Sie sich mit diesen und weiteren Fragen im Rahmen des Seminares auseinander.

Holen Sie sich Impulse, wie Sie Gewalt-, Ekel- und Schamerfahrungen in Ihrer Einrichtung bewusst thematisieren können und somit belastende Wirkungen für die Mitarbeiter/innen, zumindest ein Stück weit, abgemildert werden können.

Dozent
Thomas Distler

Zielgruppe

Pflegende, Gerontopsychiatrische Fachkräfte, Qualitätsbeauftragte, Wohnbereichsleitungen, Pflegedienstleitungen, Heimleitungen, Betreuungskräfte sowie weitere Interessierte

Kosten

129,– €/inkl. Tagungspauschale

Für katholische Einrichtungen
123,– €/inkl. Tagungspauschale

Veranstaltungsnummer

F 66 - 18

Download

F 66 - 18 Raus aus der Tabuzone!

Copyright: © caritas  2018