URL: www.katholischeakademie-regensburg.de/bildungsangebote/bildungsangebote/f-97-21-wenn-alte-traumatisierungen-bei-menschen-mit-demenz-aufbrechen
Stand: 08.03.2017
  • 21. Oktober 2021

    ganztags

Wenn alte Traumatisierungen bei Menschen mit Demenz aufbrechen

Etwa zwei Drittel der Menschen, die den zweiten Weltkrieg erlebt haben, haben mindestens ein schweres Trauma erlitten. Vergewaltigungen, Tod oder Bombenangriffe sind schwere traumatisierende Ereignisse, die z.B. durch Gerüche, Sirenen, dunkle Räume, Intimpflege, aber auch durch den Verlust einer Bezugsperson wieder erinnert und erlebt werden können.

Im Alter erinnern wir uns plötzlich wieder an Erlebnisse, die lange verschüttet waren. Zum anderen ist das Alter eine Lebensphase, in der viele Menschen vereinsamen, in der alles, was jahrzehntelang Halt gegeben hat, die Familie, der Beruf, langsam wegbricht. Damit bricht dann auch die mentale Abwehr zusammen. Bei Menschen, die an Demenz erkrankt sind, können frühere (kriegs-)traumatische Erlebnisse noch leichter an die Oberfläche steigen.

Wie können Sie Menschen in solchen Situation gut begleiten, ggf. Sicherheit geben, tröstend und hilfreich sein? Setzen Sie sich mit diesen und weiteren Fragen im Rahmen des Seminares auseinander:

  • Was wird unter einem Trauma verstanden und was können mögliche Folgen sein?
  • Was bedeutet Re-Traumatisierung und Trauma-Reaktivierung vor allem bei Menschen mit Demenz?
  • Was hilft in der Begleitung der betroffenen Menschen und was hilft nicht?

Dozentin
Petra Mayer

Krankenschwester, Kursleitung für Palliative Care (DGP), Fachdozentin für Vergebungs- und Schuldarbeit, Fachautorin, Weiterbildung in integrativer Traumatherapie

Datenschutz
Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns
und Ihre Rechte aus dem Datenschutz (Informationspflicht nach Art. 13 DSGVO/§15 KDG) entnehmen Sie bitte unserer Homepage.

Zielgruppe

Pflegekräfte, Gerontopsychiatrische Fachkräfte, Pflegedienstleitungen, Wohnbereichsleitungen, Mitarbeiter*innen der Betreuung, zusätzliche Betreuungskräfte gemäß § 53c SGB XI, Pflegekräfte, Präsenzkräfte

Kosten

164,– €/inkl. Tagungspauschale

Für katholische Einrichtungen
156,– €/inkl. Tagungspauschale

Veranstaltungsnummer

F 97 - 21

Download

F 97 - 21 Wenn alte Traumatisierungen bei Menschen mit Demenz aufbrechen

Copyright: © caritas  2021